Alles, was du über UX-Sketching wissen musst, und Tipps, wie du es richtig machst – 99designs

Read Time:9 Minute, 16 Second

2022-08-29 04:48:00

UX Designer:innen (Person Expertise) nutzen UX-Sketching während des Design-Pondering-Prozesses. Es findet in der Regel in der Anfangsphase des Prozesses statt und obwohl es hauptsächlich eine gängige Praxis unter UX Designer:innen ist, kann es auch für jede andere Individual oder Groups wertvoll sein.

UX-Sketching fördert Kreativität und Teamwork und macht Lust auf das bevorstehende Projekt. Es kreiert zudem zielführendere Lösungen und verbessert die Benutzerfreundlichkeit, was zu einem besseren Engagement und einer stärkeren Bindung der Person führt. In diesem Artikel schauen wir uns an, was UX-Sketching ist und weshalb es wichtig ist. Außerdem geben wir dir ein paar hilfreiche Tipps, wie man es intestine macht!

Illustration von OrangeCrush

Was ist UX-Sketching?

UX-Sketching ist schlicht grobes Zeichnen von Hand und wird in der Regel genutzt, um Ideen zu generieren, zu kommunizieren und zu verfeinern. Du kannst es als Referenz für dich selbst nutzen oder es mit Kollegen und Kolleginnen, Workforce-Managern oder Kunden und Stakeholdern teilen.

Arten des UX-Sketchings

Detailreiche Bilder

vogelperspektive menschen an einem tisch mit bunten skizzen
Detailreiche Bilder mit einer Mischung aus Kritzeleien, Wörtern und Symbolen. Through Freepik

Detailreiche Bilder helfen Designern und Designerinnen, ein komplexes Thema zu analysieren und sich einen Überblick zu verschaffen. Die Struktur, die Prozesse, die Menschen und die Probleme werden in einer Mischung aus Kritzeleien, Wörtern und Symbolen dargestellt.

Storyboards

mann zeigt auf Storyboards
Storyboards dargestellt in Frames, um Anwendungsfälle zu visualisieren. Through Unsplash

Storyboards können genutzt werden, um ein spezielles Drawback, eine Scenario, in der das Produkt genutzt wird, oder die fertige Lösung zu veranschaulichen. Es handelt sich bei ihnen um eine Reihe von Illustrationen, die eine große Rolle beim Erzählen von Geschichten spielen und spannende, wirkungsvollere Erzählungen kreieren können.

Maps

Maps skizze
Skizze von Sitemaps through Pixabay

Maps sind praktisch, wenn du versuchst, einen bestimmten Prozess, eine Hierarchie oder einen Zeitrahmen mit verschiedenen Punkten zu visualisieren. Für UX Designer zählen dazu Mindmaps, Informationsarchitektur, Sitemaps, Person Journey Maps und Empathy Maps.

Person Interface (UI)

Wireframes skizze
Wireframes einer Apps through ISO Republic

Manche UX Designer arbeiten vielleicht auch an dem UI oder mit UI Designer:innen zusammen, um die Interaktionen zwischen Bildschirmen zu visualisieren. Auch wenn einige Designer und Designerinnen das Skizzieren überspringen, um an Wireframes oder Mockups zu arbeiten, ist es wichtig, dass das Skizzieren vor diesen Schritten stattfindet, damit keine konzeptionellen Particulars und Verbesserungen verlorengehen. Beim Skizzieren ist es wichtig, verschiedene Konzepte für die Bedienoberfläche zu erkunden. Dazu können kurze Notizen gehören, in denen du dir die Animationen, Symbole, Icons und Formen vergegenwärtigst, die genutzt werden sollen. Dies sollte nicht mit der Erstellung von Wireframes verwechselt werden, bei der die Platzierung, Größe und Anordnung der Elemente ausgearbeitet und klar festgelegt wird.

Die Unterschiede zwischen UX-Sketching, Zeichnen und Erstellung von Prototypen

UX-Sketching, Zeichnen und das Erstellen von Prototypen scheinen ziemlich ähnliche Dinge zu sein. Manche Menschen ziehen es vielleicht sogar in Erwägung, auf UX-Sketching zu verzichten und direkt zur Erstellung des Prototypen überzugehen. Auch wenn sie sich ähneln und miteinander verwandt sind, handelt es sich um unterschiedliche, aufeinanderfolgende Prozesse, bei denen Designer und Designerinnen vom Skizzieren zum Zeichnen und dann zur Erstellung des Prototypen übergehen sollten. Mit jedem Übergang zum nächsten Schritt werden die Ideen konkreter. Hier sind die Unterschiede.

skizze wireframes foto
Grobe Skizzen helfen Designern und Designerinnen, besser mit ihrem Workforce zu kommunizieren. Through ISO Republic

Wann und Warum

UX-Sketching findet in der Regel während der Ideenfindung statt, um Ideen zu entwickeln, vorzuschlagen und zu kommunizieren. Es eignet sich auch, um Ideen zu testen. Zeichnungen werden nach dem anfänglichen UX-Sketching angefertigt. Sie sind besser ausgearbeitet als Skizzen und enthalten Particulars wie Farben und Strichstärke, um einen bestimmten Stil, eine bestimmte Emotion und eine bestimmte Ästhetik zu präsentieren. Prototypen werden als Entwürfe der fertigen Lösung kreiert und basieren auf den zuvor erstellten Zeichnungen. Sie sind nicht nur dazu da, die Benutzerfreundlichkeit zu testen, sondern auch um Suggestions zu erhalten und das Produkt zu verbessern.

Zeit und Kosten

UX-Sketching ist praktisch, schnell, kosteneffizient und eignet sich, um Fehler schnell auszumerzen, da Überarbeitungen geändert werden und „misslungene“ oder schlechte Ideen schnell entfernt werden können. Zeichnungen erfordern hingegen mehr Zeit, damit sie akkurat sein können. Außerdem bist du bei ihnen an ein Artwork Board oder eine Zeichenfläche gebunden. Prototypen erfordern mehr Investition und Konzentration auf das Endprodukt und bieten nur wenig Spielraum für Änderungen, da sich die Grundlagen möglicherweise nur schwer   verändern lassen.

Qualität und Element

Die Qualität beim UX-Sketching ist eher gering. Es kann chaotisch sein und weniger Particulars enthalten. Zeichnungen enthalten dagegen genauere Particulars und die Größen oder Farben der verschiedenen Elemente werden akkurater und präziser dargestellt. Prototypen sind am detailliertesten und genauesten und es wird sichergestellt, dass alles perfekt ist. Sie ähneln sehr dem tatsächlichen Produkt und nach ihnen können die Developer die Lösung in Code umsetzen.

Interaktivität

Als Teil des anfänglichen Designprozesses sind Skizzen meistens physische Kopien. Interaktionen zwischen den Bildschirmen werden grob dargestellt, damit alle verstehen, wie die verschiedenen Bildschirme miteinander verbunden sein werden. Zeichnungen sind nicht interaktiv, da es sich um eine visuelle Präsentation handelt. Bei einem Prototypen können die Person mit den Komponenten interagieren und Suggestions erhalten, das dem des echten Produkts ähnelt.

Vorteile des UX-Sketching

2 menschen beim UX sketching
Kollaboratives UX-Sketching through Freepik

Du fragst dich vielleicht, wieso du Zeit mit UX-Sketching verbringen solltest, wenn du direkt an der fertigen Lösung arbeiten kannst. Hier sind die Gründe:

Ideen generieren

UX-Sketching hilft dir und deinem Workforce, Ideen zu generieren, da du dir das Drawback oder die Idee veranschaulichen kannst. Du kannst es auch für die Planung des Ablaufs oder Prozesses, für die Darstellung von Problemszenarien und für Brainstorming nutzen.

Ideen kommunizieren

UX-Sketching ermöglicht es dir und deinem Workforce, Ideen abzugleichen. Sich den Prozess zu veranschaulichen kann helfen, die Designs richtig zu gestalten. Es hilft, die Erfolge und Fehler zu dokumentieren, damit andere in deinem Workforce aus ihnen lernen können. Es kann als Referenz genutzt werden, auf die man später noch mal zurückkommen kann.

Ideen ausarbeiten

Mit UX-Sketching können du und dein Workforce auch Ideen bewerten und Verbesserungen vornehmen, bevor ihr euch an die Particulars macht. Es ist eine schnelle Möglichkeit, um Suggestions zu erhalten und die Durchführbarkeit der Lösung zu evaluieren.

Schnelle Überarbeitungen

UX-Sketching ist schnell, günstig und die Idee dahinter ist, das Konzept des Fail-Quick zu nutzen. Es ist nicht dafür gedacht, ein und dieselbe Idee immer weiter zu überarbeiten, sondern so viele Ideen wie möglich zu generieren. Das Konzept des Fail-Quick sorgt dafür, dass du dich nicht zu stark einer Idee hingibst, sondern so viele Ideen wie möglich entwickelst. Auf diese Weise wirst du dich später nicht fragen, was hätte sein können.

Mit UX-Sketching beginnen

Menschen

zwei menschen high five
Ein Workforce, mit dem man arbeiten kann. Von Spoon Lancer

Wenn du in einem Workforce arbeitest, trommle zunächst die Leute zusammen! Sich bessere und kreativere Ideen zu überlegen ist eine Teamaufgabe. Außerdem macht es mehr Spaß und sorgt für eine hohe Produktivität.

Schreibutensilien

schreibuntensilien
Beginne mit Stift und Papier und besorge dir weitere dekorative Schreibwaren. Through Unsplash

Die grundsätzlichsten Dinge sind schlicht Stift und Papier. Du kannst auch verschiedenfarbige Klebezettel und Stifte, Marker, Highlighter und andere Dinge organisieren, die du nutzen möchtest, um Prioritäten oder Kategorien voneinander zu unterscheiden. Das Beste an physischen Materialien ist, dass sie leicht verfügbar sind und man mit ihnen sehr viel schneller zeichnen kann als mit digitalen Instruments.

Digitale Software program

Obwohl viele Designer und Designerinnen nicht empfehlen würden, mit digitalen Instruments anzufangen, werden solche Situationen unvermeidlich auftauchen. Vor allem wenn du aus der Ferne arbeitest, gibt es Optionen für digitales Skizzieren wie Figjam von Figma, Invision Freehand und Jamboard. Dies sind hervorragende Optionen, um mit Distant-Groups zu skizzieren. Eine weitere Möglichkeit ist Google AutoDraw, welches künstliche Intelligenz nutzt, die in kurzer Zeit aus groben Skizzen Zeichnungen macht.

Tipps für UX-Sketching

Übung

Wie bei allen anderen Fähigkeiten auch besteht der beste Rat darin, weiter zu üben! Such nach Themen um dich herum und beginne mit dem Skizzieren oder skizziere Konzepte, die bei deiner Arbeit auftauchen, um den Gedankenprozess zu veranschaulichen. Du kannst dich auch Herausforderungen wie der 100 Days of UX Sketch widmen.

Benenne das zu lösende Drawback und das Ziel

Um nicht vom Thema abzukommen und nur in die eigene Fantasie hineinzukritzeln, sollte man das Drawback und Ziel formulieren, um eine klare Richtung zu haben, in die die Skizze gehen soll. Wenn du dir darüber unsicher bist, aber eine Idee im Sinn hast, arbeite rückwärts und finde die Probleme der Person heraus, die du lösen möchtest. Wenn es keine Probleme der Person zu lösen oder Verbesserungen vorzunehmen gibt, gibt es auch kein UX.

Schreibe klar und deutlich

Wenn du beim UX-Sketching schnell etwas kritzelst, kann es chaotisch werden. Nichtsdestotrotz sollte deine Handschrift deutlich genug sein, damit du und andere sie lesen können. Als Designer oder Designerin hast du die Aufgabe, deine Gedanken und Ideen zu kommunizieren, daher sollte der Kontext verständlich sein, bevor er in Vergessenheit gerät.

Vermeide es, dich in den Einzelheiten zu verheddern

UX-Skizzen sollen grobe Zeichnungen sein. Es ist empfehlenswert, sie auch so zu belassen und sich auf das Ziel zu konzentrieren, statt darauf, das Sternsymbol, das du gerade gezeichnet hast, zu perfektionieren. Denke daran, in die Breite zu gehen und deine Ideen auszubauen, statt zu sehr in die Tiefe zu gehen, da die Ideen sonst hängenbleiben und deine Kreativität einschränken.

UX Sketch
Wireframe-Skizzen für Webseiten through Unsplash

Lege Zeitlimits fest

UX-Skizzen können schnell ausarten, daher ist es intestine, einen festen Zeitrahmen festzulegen, in dem skizziert wird. Dies bereitet die Teammitglieder auf das Skizzieren vor und sorgt dafür, dass sie konzentriert bleiben.

Vorlagen

Es ist schlau, ein paar Schablonen mit häufig verwendeten Symbolen oder Symbolen von Person-Move-Diagrammen oder Mockup-Vorlagen vorzubereiten, um sich nicht ewig mit dem Zeichnen der exakten Größe eines Telefons aufzuhalten. Es gibt auch Vorlagen für Leute, die im Bereich AR/VR (Augmented Actuality oder Digital Actuality) arbeiten, wo verschiedene Raster für 3D-Objekte genutzt werden. Egal ob du ein isometrisches, dimetrisches oder gleichwinkliges Raster verwendest, du solltest sicherstellen, mehrere Kopien von ihm zu haben!

Teile deine Skizze und erhalte Suggestions

Nachdem du eine bestimmte Zeit lang skizziert hast, solltest du deine Skizzen mit deinem Workforce teilen, damit alle wissen, was Sache ist. Wenn du allein arbeitest, ist es dennoch intestine, nach einer zweiten Meinung zu fragen und Ideen auszuarbeiten. Wenn du mit anderen zusammenarbeitest, könnten sich neue Ideen oder Erkenntnisse für eine praktikablere Lösung auftun.

Dokumentiere alles

Behalte deine Skizzen und Notizen! Es ist wichtig, die Überarbeitungen und Ideen aufzuheben, falls du noch mal auf sie zurückkommen oder sie dir noch einmal anschauen musst.

Mache UX-Sketching zu einer guten Praxis

UX-Sketching ist eine gute Praxis, um Ideen zu konzeptualisieren und kommunizieren. Es gibt keine richtige oder falsche Artwork, es zu tun. Letzten Endes wird dies nicht Teil des Produkts sein, daher ist es okay, chaotisch zu sein. Es ist immer intestine zu skizzieren, bevor man mit der Erstellung von Prototypen beginnt, um bessere Ideen zu erhalten. Nimm dir additionally die Zeit, das Skizzieren zu üben, und übe immer weiter und weiter! Und wenn du nicht mehr weiterkommst, ist professionelle Hilfe nur einen Steinwurf entfernt.

Du benötigst UX-Skizzen für deine Designs?
Unsere Design-Commnunity kann so ziemlich alles für dich kreieren.



Supply hyperlink

Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleepy
Sleepy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %

Average Rating

5 Star
0%
4 Star
0%
3 Star
0%
2 Star
0%
1 Star
0%

Leave a Reply

Your email address will not be published.